Freitag, 25. Oktober 2013

Bauschlüssel erhalten - Eigenleistung beginnt ...und Hausverwaltung gefunden!

Ui, jetzt nähern wir uns mit gewaltigen Schritten dem Ende.

Am 26.8.2013 wurde der Estrich gegossen, der vorgestern die Belagsreife für die Fliesen in Küche, Diele und G-WC hatte.

WW hat uns jetzt auch endlich unseren Bauschlüssel zugesendet, d.h. wir fangen ab Montag, 28.10.2013 mit den Maler und Tapezierarbeiten an.

Der Übergabe Termin wurde sogar auf den 21.11.2013 vorgezogen!
Noch bin ich gespannt, denn noch sind nicht alle Gewerke fertig. Es fehlen noch die Badarmaturen und ein paar Steckdosen sind noch nicht vorbereitet....

Auf vermehrte Nachfrage: Wir haben uns in unserer 1. WEG Versammlung dafür entschieden eine fremde Hausverwaltung einzustellen und nicht die von WW.
Gründe dafür waren zum einen die Entfernung und zum anderen weiß eine lokale HV gut über die ansässigen Handwerksbetriebe bescheid. Wichtig wäre an dieser Stelle, dass man den Vertrag der HV aktiv mitgestaltet, z.B. haben wir mit rein genommen, dass es der HV/MItarbeitern untersagt ist Provisionszahlungen von Handwerksbetrieben anzunehmen. Desweitern sollten immer bis zu drei Angeboten eingeholt werden, so dass die WEG eine Chance auf Preisvergleich hat.


                                                                Der Estrich wird gegossen

                                                         Haus Frontansicht
Blick auf Terrasse und Parkplatz

Kommentare:

  1. Hallo,
    zu der Hausverwaltung hätte ich noch eine Frage. Wenn ich es richtig im Kopf habe, stand irgendwo, dass man sich verpflichtet die Hausverwaltung von Werner Wohnbau für die ersten 2 Jahre zu beauftragen. War es bei euch kein Problem eine andere HV zu wählen?

    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise
      Es kommt auf den Vertrag an. Ich hatte auch erst gedacht, da dem so wäre. Wir sind aber nur eine, für WW Verhältnisse, sehr kleine WEG mit 8 Parteien. Uns wurde von Seiten des Bauleiters gesagt, dass es mal an der Zeit wäre sich eine HV zu suchen.
      Lg Nadine

      Löschen
  2. Hallo Nadine,
    da ihr jetzt ja schon eine Weile in euerm Häuschen wohnt wäre ein Zwischenbericht toll. Seit ihr mit allem zufrieden? Würdet ihr etwas anders machen wenn ihr nochmal bauen würdet?

    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Denise,
    Wie du siehst bin ich deinem Wunsch nachgekommen.
    Die Frage, ob wir was anderes machen würden, wenn wir nochmal bauen würden....
    ...da muss ich etwas ausholen:
    Wir haben während und auch schon kurz vor der Bauphase bemerkt, dass unser ganzer Freundeskreis auf der Suche nach einem Eigenheim war. Glücklicherweise ist das jeder von Ihnen anders angegangen aber nur drei haben tatsächlich neu gebaut.
    Die einen haben wirklich alles allein gemacht. Vom Bauantrag bis zum letzten Schlüsselloch. Wir haben Sie in dieser Zeit - knappe 2 Jahre - kaum gesehen. Die Familie war total gestresst. Jetzt sind Sie glücklich. Ihr Vorteil: Material konnte viel konsequenter kontrolliert werden, da sie selbst die Angebote vergleichen und Ausschreibungen für Handwerker machen konnten.
    Die andere Familie baute mit einem Bauträger in Norddeutschland. Sie waren vom Service total begeistert. Jedwede Bemusterung erfolgte in einem 4 stündlichen Termin mit guter Beratung. Sie waren während der Bauphase 2 mal auf der Baustelle! Das Haus hatte so gut wie keine Mängel.
    Die dritten sind wir.
    Durch diese zwei vorherigen extreme waren wir sehr unsicher, wie wir die Leistung von WW einzuordnen haben. Ehrlich gesagt, ja, ich würde wieder mit einem Bauträger bauen. Dennoch würde ich noch mehr kontrollieren und mir für entscheidende Bauabschnitte einen Sachverständigen dazu nehmen. WW ist grundsätzlich ein Bauträger wie jeder andere auch. Es fällt auf, dass sie ihren Bauleitern einiges zumuten, was an deren Präsenz auf den einzelnen Baustellen bemerkt wird.

    AntwortenLöschen