Sonntag, 23. März 2014

Wir sind eingezogen! Übernahme, Mängel, usw.

Hallo ihr Lieben.
Seit dem 23.11.2013 wohnen wir nun in unserem WW Haus.
Es ist ein echt gutes Gefühl. Ich kann übrigens Entwarnung geben, was die Lüftungsanlage betrifft. In einem Blogg schreibt ein Bauherr, dass es ständig zieht. Ich kann das nicht bestätigen. Was ich sehr angenehm finde ist, dass das Haus nie muffig riecht.
Aber nun zum informellen...wir sind hier ja nicht zum Spaß :-)

Die Hausübernahme:
Anwesende: Bauherr und Bauleiter
Alle Mängel, die nicht WW direkt betreffen, sondern die Subunternehmer, werden ohne Murren aufgenommen. Etwas knartschig werden die Bauleiter wenn der Mangel größere Dinge betrifft als nur z.B. ein kratzer in der Fensterscheiben.
Wir haben derzeit noch immer Geld zurück behalten, da eine Muffe, die die Warmwasserrohrleitungen zusammen hält, nicht korrekt verlegt wurde. Die Brisanz liegt natürlich darin, dass diese Leitung unterirdisch liegt. Ein Bauherr unserer WEG hat ein Foto davon gemacht und WW auf den Mangel vor Zuschüttung des Grabens darauf hingewiesen - nichts passierte. Jetzt ist WW in der Beweispflicht und sie haben noch zwei Wochen um zu reagieren. Ich werde berichten.


Das Haus:
Gebäude ist prima. Man fühlt sich gut und das Raumklima ist sehr angenehm. Ich hatte die Befürchtung, dass die Trockenbauwände zu hellhörig wären aber diese bestätigte sich nicht.
Was ich bis heute nicht verstehe, ist warum wir im DG (Variante Aufteilung in zwei Zimmer ohne extra Duschbad) eine Tellerlüftung in einem Raum haben. Diese ist schon geräuschvoll und ich hatte diese in keinem Plan vermerkt gesehen.

Beim Dach (ausgebaute Spitzboden-Variante) sollte unbedingt nachgerüstet werden. Die Folie mit der die Holzwolle zwischen den Dachbalken gehalten wird ist nur mit "Tackernadeln" befestigt. Der Wind drückt diese nach und nach raus. Einfach ein paar Dachlatten quer befestigen.

Das war es für heute.

Bis zum nächsten Eintrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen